Für die Zukunft
des Fachhandels.

Ihr Interessenspartner
im Bereich der 
enteralen Ernährung

KONTAKT AUFNEHMEN

Datenschutzinformationen

Nachfolgend können Sie unsere Informationen zum Datenschutz einsehen.

 

DATENSCHUTZHINWEISE NACH ART. 13 DSGVO
FÜR BEWERBER*INNEN

Dolp Medical GmbH & Co. KG

Mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen unseres Bewerbungsprozesses geben.

I. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit
Wir erteilen Ihnen die nachfolgenden Datenschutzhinweise, da Sie sich für eine Anstellung in unserem Unternehmen beworben haben. Dolp Medical benötigt Ihre Daten, um eine ordnungsgemäße Durchführung des Bewerbungsprozesses durchzuführen.

II. Name und Kontaktdaten der*des Verantwortlichen (Art. 13 Abs. 1 lit. a DSGVO)
Dolp Medical GmbH & Co. KG, Diedrich-Dannemann-Str. 55, 26203 Wardenburg, Telefon: 0441-36160670, E-Mail: info@dolp-medical.de

III. Kontaktdaten der*des Betrieblichen Datenschutzbeauftragten (Art. 13 Abs. 1 lit. b DSGVO)
Datenschutzbeauftragte*r von Dolp Medical, c/o HAUNHORST SCHMIDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Wilhelmshavener Heerstraße 79, 26125 Oldenburg, Telefon: 0441-97023553, Fax: 0441/97023029, dsb@haunhorst-schmidt.de

IV. Zweck und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung (Art. 13 Abs. 1 lit. c DSGVO) sowie Interessen der*des Verantwortlichen/Dritten bei Interessenabwägung (Art. 13 Abs. 1 lit. d DSGVO)
Ihre Daten werden erhoben, um

  • die Aufnahme in einen Bewerberpool für eine spätere Kontaktierung vorzunehmen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)
  • einen Bewerbungsprozess durchzuführen (Rechtsgrundlage: § 26 Abs. 1 BDSG-neu)

V. Empfänger*innen oder Kategorien von Empfänger*innen der personenbezogenen Daten (Art. 13 Abs. 1 lit. e DSGVO)
Ihre personenbezogenen Daten werden intern an unsere Geschäftsführung, Personal- sowie zuständige Fachabteilung sowie zur ausschließlich technischen Verarbeitung an die IT-Abteilung und deren als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO tätigen Dienstleister (z.B. E-Mail-Provider) weitergegeben.

VI. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland (Art. 13 Abs. 1 lit. f DSGVO)
Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

VII. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten / Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer (Art. 13 Abs. 2 lit. a DSGVO)
Im Falle einer Absage: Eine Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsprozesses unter Berücksichtigung von § 61b Abs. 1 ArbGG i.V.m. § 15 AGG. Im Falle einer Aufnahme in den Bewerberpool erfolgt die Löschung nach Ablauf von 3 Jahren, wenn keine passende Stelle angeboten werden kann. Im Falle einer Anstellung erfolgt eine gesonderte Information für die im weiteren Verlauf gespeicherten personenbezogenen Daten.

VIII. Betroffenenrechte (Art. 13 Abs. 2 lit. b DSGVO)
Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO);
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO);
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung (Art. 17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 18 DSGVO), das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen (Art. 20 DSGVO) sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 21 DSGVO).

IX. Widerrufsrecht bei Einwilligung (Art. 13 Abs. 2 lit. c DSGVO)
Wenn Sie in die Verarbeitung durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO), können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

X. Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 lit. d DSGVO)
Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die für uns zuständige Aufsichtsbehörde wenden: Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover, Telefon: 0511/1204500, Fax: 0511/1204599, E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de.

XI. Bestehen einer Erforderlichkeit zur Bereitstellung personenbezogener Daten (Art. 13 Abs. 2 lit. e DSGVO)
Die erhobenen Daten sind für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Werden die Daten nicht zur Verfügung gestellt, können Sie nicht am Bewerbungsverfahren beteiligt werden.

XII. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung (Art. 13 Abs. 2 lit. f DSGVO)
Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.

DATENSCHUTZHINWEISE NACH ART. 13 DSGVO
FÜR SEMINARINTERESSENT*INNEN

Dolp Medical GmbH & Co. KG

Mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten bei uns im Unternehmen geben. Ferner möchten wir Ihnen darlegen, warum wir welche Daten erheben und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen.

I. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit
Wir erteilen Ihnen die nachfolgenden Datenschutzhinweise, da Sie sich für unsere Seminare interessieren und/oder sich wegen einer Anmeldung zu einem unserer Seminare an uns gewendet haben. Die Dolp Medical GmbH & Co. KG benötigt Ihre Daten, um die Sie betreffende Anfrage zu beantworten und ggf. einen Vertragsschluss vorzunehmen.

II. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
Dolp Medical GmbH & Co. KG, Diedrich-Dannemann-Straße 55, 26203 Wardenburg, Telefon: 0441/36160670, Fax: 0441/361606755, E-Mail: info@dolp-medical.de

III. Kontaktdaten des Betrieblichen Datenschutzbeauftragten
Datenschutzbeauftragter der Dolp Medical GmbH & Co. KG, c/o HAUNHORST SCHMIDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Wilhelmshavener Heerstraße 79, 26125 Oldenburg, Telefon: 0441/97023553, Fax: 0441/97023029, dsb@haunhorst-schmidt.de

IV. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Ihre Daten werden erhoben, um

  • Anfragen zu unseren Seminaren zu beantworten (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO)
  • Anmeldungen zu unseren Seminaren zu bearbeiten (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO)
  • die Verpflichtungen aus geschlossenen Verträgen zu erfüllen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO)
  • sie über unsere Leistungen per Brief, E-Mail und telefonisch zu informieren (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO)
  • die Durchsetzung von rechtlichen Ansprüchen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, berechtigtes Interesse ist die Wahrung eigener rechtlicher Interessen)
  • die Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, berechtigtes Interesse ist die Wahrung eigener rechtlicher Interessen)

V. Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden
Die Dolp Medical GmbH & Co. KG verarbeitet folgende personenbezogene Daten:

  • Name, Geschlecht und Titel;
  • Anschrift;
  • Telefonnummer;
  • Berufsausbildung;
  • Berufliche Funktion/Tätigkeit.

VI. Quelle der Daten
Die personenbezogenen Daten des Interessenten erheben wir bei diesem direkt.

VII. Empfänger*innen oder Kategorien von Empfänger*innen der personenbezogenen Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:

  • Bei mehrtägigen Seminaren an das Veranstaltungshotel.

VIII. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland
Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

IX. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten
Ihre Daten werden nach der Erhebung bei Dolp Medical GmbH & Co. KG so lange gespeichert, wie dies unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für die jeweilige Aufgabenerfüllung erforderlich ist (Bearbeitung einer Seminaranfrage, Anmeldung zu einem Seminar, Weitergabe von Informationen im Zusammenhang mit der Durchführung von Seminaren). Insbesondere sind steuerrelevante Unterlagen zehn Jahre aufzubewahren, sonstige Geschäftsbriefe sechs Jahre.

X. Betroffenenrechte
Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO);
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO);
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Wenn die erforderlichen Daten nicht angegeben werden, können wir Anfragen nicht bearbeiten und einen Vertragsschluss nicht vornehmen. Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten. Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden: Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover, Telefon: 0511/1204500, Fax: 0511/1204599, E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de

XI. Widerrufsrecht bei Einwilligung
Wenn Sie in die Verarbeitung durch die Dolp Medical GmbH & Co. KG durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

DATENSCHUTZHINWEISE NACH ART. 13 DSGVO
FÜR KUND*INNEN/INTERESSENT*INNEN

Dolp Medical GmbH & Co. KG

Mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten bei uns im Unternehmen geben. Ferner möchten wir Ihnen darlegen, warum wir welche Daten erheben und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen.

I. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit
Wir erteilen Ihnen die nachfolgenden Datenschutzhinweise, da Sie unsere Produkte und Dienstleistungen beziehen oder sich hierfür interessieren. Die Dolp Medical GmbH & Co. KG benötigt Ihre Daten, um die Sie betreffende Anfrage zu beantworten und ggf. einen Vertragsschluss vorzunehmen.

II. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
Dolp Medical GmbH & Co. KG, Diedrich-Dannemann-Straße 55, 26203 Wardenburg, Telefon: 0441/36160670, Fax: 0441/361606755, E-Mail: info@dolp-medical.de

III. Kontaktdaten der*des Betrieblichen Datenschutzbeauftragten
Datenschutzbeauftragter der Dolp Medical GmbH & Co. KG, c/o HAUNHORST SCHMIDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Wilhelmshavener Heerstraße 79, 26125 Oldenburg, Telefon: 0441/97023553, Fax: 0441/97023029, dsb@haunhorst-schmidt.de

IV. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Ihre Daten werden erhoben, um

  • auf die von Ihnen gewünschte Weise mit Ihnen kommunizieren zu können (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a und b DSGVO)
  • mit Ihnen zu korrespondieren (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
  • Ihnen Rechnungen stellen zu können (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO);
  • Ihre Anfragen zu beantworten (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO)
  • die Verpflichtungen aus geschlossenen Verträgen zu erfüllen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO)
  • Sie über unsere Leistungen per Brief, E-Mail und telefonisch zu informieren (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO)
  • die Durchsetzung von rechtlichen Ansprüchen zu gewährleisten (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, berechtigtes Interesse ist die Wahrung eigener rechtlicher Interessen)
  • uns rechtlichen Streitigkeiten verteidigen zu können (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, berechtigtes Interesse ist die Wahrung eigener rechtlicher Interessen)

V. Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden
Die Dolp Medical GmbH & Co. KG verarbeitet folgende personenbezogene Daten:

  • Name, Geschlecht und Titel der*des Ansprechpartnerin*Ansprechpartners des Kunden;
  • Kontaktinformationen: Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, Funktion, Abteilungszugehörigkeit, bekannte Zuständigkeitsbereiche und Geburtsdatum der*des Ansprechpartnerin*Ansprechpartners des Kunden;
  • Kontoverbindungsinformationen.

VI. Quelle der Daten
Die personenbezogenen Daten der*des Ansprechpartnerin*Ansprechpartners des Kunden erheben wir bei diesem direkt oder über den Kunden. VII. Empfänger*innen oder Kategorien von Empfänger*innen der personenbezogenen Daten Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:

  • E-Mail Provider Wheel-IT;
  • Versanddienstleister.

VII. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:

  • E-Mail Provider Wheel-IT;
  • Versanddienstleister.

VIII. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland
Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

IX. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten
Ihre Daten werden nach der Erhebung bei Dolp Medical GmbH & Co. KG so lange gespeichert, wie dies unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für die jeweilige Aufgabenerfüllung erforderlich ist (Bearbeitung Produktbestellung oder Anforderung von Dienstleitungen). Bei dauerhaften Kundenbeziehungen werden die Daten auch unabhängig von einem einzelnen Bestellvorgang gespeichert. Eine Sperrung/Löschung erfolgt, soweit die Beendigung der Geschäftsbeziehung von Seiten der*des Kunden kommuniziert wird oder die*der Ansprechpartner*in des Kunden bei diesem als Arbeitnehmer*in ausscheidet. Insbesondere sind steuerrelevante Unterlagen zehn Jahre aufzubewahren, sonstige Geschäftsbriefe sechs Jahre.

X. Betroffenenrechte
Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO);
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO);
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
  • Wenn die erforderlichen Daten nicht angegeben werden, können wir Anfragen nicht bearbeiten und einen Vertragsschluss nicht vornehmen.

Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten. Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden: Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover, Telefon: 0511/1204500, Fax: 0511/1204599, E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de

XI. Widerrufsrecht bei Einwilligung
Wenn Sie in die Verarbeitung durch die Dolp Medical GmbH & Co. KG durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

DATENSCHUTZHINWEISE NACH ART. 13 DSGVO
FÜR NEWSLETTERABONENNT*INNEN UND INTERESSENT*INNEN AN EINER TELEFONISCHEN KONTAKTAUFNAHME

Dolp Medical GmbH & Co. KG

Mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten bei uns im Unternehmen geben. Ferner möchten wir Ihnen darlegen, warum wir welche Daten erheben und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen.

I. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit
Wir erteilen Ihnen die nachfolgenden Datenschutzhinweise, da Sie unseren Newsletter beziehen möchten und/oder die telefonische Kontaktaufnahme zur Kundeninformation wünschen. Die Dolp Medical GmbH & Co. KG benötigt Ihre Daten, um Ihnen Informationen zu Dolp, der Dolp Akademie oder Dolpina zur Verfügung stellen zu können..

II. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
Dolp Medical GmbH & Co. KG, Diedrich-Dannemann-Straße 55, 26203 Wardenburg, Telefon: 0441/36160670, Fax: 0441/361606755, E-Mail: info@dolp-medical.de.

III. Kontaktdaten des Betrieblichen Datenschutzbeauftragten
Datenschutzbeauftragter der Dolp Medical GmbH & Co. KG, c/o HAUNHORST SCHMIDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Wilhelmshavener Heerstraße 79, 26125 Oldenburg, Telefon: 0441/97023553, Fax: 0441/97023029, dsb@haunhorst-schmidt.de

IV. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Ihre Daten werden erhoben, um

  • Ihnen einen Newsletter mit Informationen zu Dolp Medical, der Dolp Akademie und Dolpina zusenden per E-Mail zu können (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und/oder
  • Sie telefonisch zu kontaktieren, um Ihnen Informationen zu Dolp Medical, der Dolp Akademie und Dolpina zur Verfügung zu stellen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

V. Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden
Die Dolp Medical GmbH & Co. KG verarbeitet folgende personenbezogene Daten, soweit Sie diese zu den Zwecken gemäß Ziffer IV zur Verfügung stellen:

  • Name, Vorname
  • Unternehmen
  • Datum der Einwilligungserklärung
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

VI. Quelle der Daten
Die personenbezogenen Daten der Adressaten erheben wir von diesen selbst.

VII. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:

  • Im Rahmen des Newsletterversandes: E-Mail Provider Wheel-IT.

VIII. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland
Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

IX. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten
Ihre Daten werden nach der Erhebung bei Dolp Medical GmbH & Co. KG so lange gespeichert, wie Sie für den Newsletter angemeldet bleiben möchten bzw. Sie Interesse an einer telefonischen Kontaktaufnahme haben und dies unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für die jeweilige Aufgabenerfüllung erforderlich ist

X. Betroffenenrechte
Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO);
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO);
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Wenn die erforderlichen Daten nicht angegeben werden, können wir Ihnen keinen Newsletter zustellen bzw. keinen telefonischen Kontakt zur Kundeninformation zu Ihnen herstellen. Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten. Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden: Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover, Telefon: 0511/1204500, Fax: 0511/1204599, E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de

XI. Widerrufsrecht bei Einwilligung
Wenn Sie in die Verarbeitung durch die Dolp Medical GmbH & Co. KG durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

DATENSCHUTZHINWEISE NACH ART. 14 DSGVO FÜR NOTFALLKONTAKTE

Dolp Medical GmbH & Co. KG

I. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit
Sie erhalten die nachfolgenden Datenschutzhinweise, weil Sie ein/e Mitarbeiter/in als Notfallkontakt angegeben hat. Dolp Medical bietet Mitarbeitern an, einen Notfallkontakt für den Fall zu benennen, dass die/der Mitarbeiterin in eine gesundheitliche Notlage (z.B. in Folge eines Unfalls) gerät.

Name und Kontaktdaten der*des Verantwortlichen (Art. 14 Abs. 1 lit. a DSGVO)
Dolp Medical GmbH & Co. KG, Diedrich-Dannemann-Straße 55, 26203 Wardenburg, Telefon: 0441/36160670, Fax: 0441/361606755, E-Mail: info@dolp-medical.de.

III. Kontaktdaten des Betrieblichen Datenschutzbeauftragten
Datenschutzbeauftragter der Dolp Medical GmbH & Co. KG, c/o HAUNHORST SCHMIDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Wilhelmshavener Heerstraße 79, 26125 Oldenburg, Telefon: 0441/97023553, Fax: 0441/97023029, dsb@haunhorst-schmidt.de

Zweck und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung (Art. 14 Abs. 1 lit. c DSGVO) sowie Interessen der*des Verantwortlichen/Dritten bei Interessenabwägung (Art. 14 Abs. 1 lit. d DSGVO)
Ihre Daten werden erhoben, um Sie kontaktieren, wenn die/der Mitarbeiter, die/der Ihre Kontaktinformationen hinterlegt hat, in eine gesundheitliche Notlage gerät. (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) Das berechtigte Interesse des Unternehmens besteht darin, die gesundheitlichen Belange seiner Mitarbeiter/innen zu schützen und diesen im Falle gesundheitlicher Notlagen eine bestmögliche Betreuung zu gewährleisten.

V. Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden (Art. 14 Abs. 1 lit. d DSGVO)
Vorname, Name, Anschrift, Telefonnummer, Beschreibung Beziehung zur/zum Mitarbeiter/in

VI. Empfänger*innen oder Kategorien von Empfänger*innen der personenbezogenen Daten (Art. 14 Abs. 1 lit. e DSGVO)
Ihre personenbezogenen Daten werden ggf. an Ärzte und Sanitätskräfte weitergegeben.

VII. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland (Art. 14 Abs. 1 lit. f DSGVO)
Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

VIII. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten / Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer (Art. 14 Abs. 2 lit. a DSGVO)
Wir speichern Ihren Kontakt für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses, bis der Kontakt ersetzt wird oder bis Sie die Löschung verlangen.

IX. Betroffenenrechte
Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO);
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO);
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung (Art. 17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 18 DSGVO), das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen (Art. 20 DSGVO) sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 21 DSGVO).

X. Widerrufsrecht bei Einwilligung
Wenn Sie in die Verarbeitung durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO), können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

XI. Beschwerderecht
Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die für uns zuständige Aufsichtsbehörde wenden: Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover, Telefon: 0511/1204500, Fax: 0511/1204599, E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de.

XII. Bestehen einer Erforderlichkeit zur Bereitstellung personenbezogener Daten
Unsere Mitarbeiter/innen sind nicht verpflichtet einen Notfallkontakt anzugeben.

XIII. Quelle (Art. 14 Abs. 2 lit. f DSGVO)
Wir erhalten die Informationen zu einem Notfallkontakt über unsere/n Mitarbeiter/in.

XIV. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung (Art. 14 Abs. 2 lit. g DSGVO)
Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.